Kinder

Letztens ist es mir wieder aufgefallen: Geburtstage werden irgendwann nicht mehr besonders. Als Kind hat man noch sehr darauf gewartet, die Tage gezählt, sich den Wecker gestellt um zu sehen, wann man endlich ein Jahr älter ist. Und irgendwann wacht man morgens auf und denkt sich "Oh, ich hab ja heute Geburtstag." Und fühlt sich aber überhaupt nicht mehr besonders. Es ist einfach ein Tag wie jeder andere. Nur, dass man Geschenke bekommt. Woran liegt das? Als Kind kann man sich für so vieles ganz leicht begeistern, man entdeckt überall einen gewissen Zauber, die Welt ist voller Wunder. Aber irgendwann geht einem diese Gabe verloren. Was eigentlich sehr, sehr schade ist, weil man sich dadurch das Leben selber ein wenig schwieriger macht, wenn man nicht mehr das Schöne sieht. Doch hat mir eine tolle Frau (nicht meine Mutter) mal gesagt, dass man das wieder lernen kann. Und ich denke, das sollte man auch versuchen, weil es einfach viel schöner ist, wenn man sich über die kleinen Dinge des täglichen Lebens freut, vielleicht auch einfach nur über ein Lächeln, das man von einem Fremden auf der Straße geschenkt bekommt...

18.6.13 17:31

Letzte Einträge: Die Feder eines Engels, Ist das Leben ein Spiel?, Machtlos, Sag mir was bleibt...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen